FS Verschlüsselung mit cryptsetup

cryptsetup installieren – wenn nicht vorhanden

zypper in cryptsetup

Ist dm_mod eingebunden?

lsmod|grep dm_mod

Wenn nicht

modprobe md_mod

Partition verschlüsseln mit LUKS

cryptsetup luksFormat /dev/<partition> # ACHTUNG: Alle Daten werden überschrieben!

Devicemapper Datei anlegen

cryptsetup luksOpen /dev/<partition> <name>

Partition Formatieren (bspw.)

mkfs.ex4 /dev/mapper/<name>

Mount

mount /dev/mapper/<name> /<mountpoint>

Nach dem unmount Devicemapper-Datei entfernen

cryptsetup luksClose /dev/mapper/<name>

 

Monitorauflösung

Aktuelle einstellungen prüfen bzw. Anzeigename feststellen (hier VGA1)

xrandr

Neuen Modus einstellen (Bsp. Hanns-G)

cvt 1680 1050

Modline kopieren und neuen Mode für Ausgang anlegen

xrandr --newmode "1680x1050_60.00"  146.25  1680 1784 1960 2240  1050 1053 1059 1089 -hsync +vsync

VGA1 den neuen Mode zuweisen

xrandr --addmode VGA1 "1680x1050_60.00"

 

pam

Faillog-Funktionen aktivieren

pam_tally.so in /etc/pam.d/login aktivieren:

...
account required pam_tally.so no_magic_root
...

 

Faillog-Funktionen bei graphischem Login aktivieren

Gleichen Eintrag in Config /etc/pam.d/?dm schreiben. Je nach Displaymanager.

Systeminformationen

iostat gibt Informationen zur HDD Auslastung aus.

hwinfo gibt informationen zur Hardware aus.

hdparm -i <dev> gibt informationen zu Festplatten aus.

lspci gibt Informationen zu über pci-bus angeschlossene Geräte aus.

uptime zeigt an, wie lange das System seit dem Booten aktiv ist.

netstat gibt Netzwerkinformationen aus.

uname -a gibt alle Infos zur Kernelversion aus.

df -h gibt den Festplattenplatz der gemounteten Laufwerke aus.

 

proc

Wie aggressiv das System Daten aus dem Speicher nach Swap auslagern soll.

echo [0-100] > /proc/sys/vm/swappiness # Um so höher der Wert, um so mehr wird geswappt

 

CPU Informationen auslesen

cat /proc/cpuinfo

 

scsi Informationen

cat /proc/scsi/scsi