nmap

ARP-Scan mit nmap

nmap -sP -n <Netzwerk>/<Submask>

Für die unterschiedlichen Scan-Arten: nmap -h

Portrange spezifizieren

nmap <adresse> -p<von>-<bis>

Um Ports auszugrenzen: –exclude-ports <von-bis>

SYNScan als Alternative zu ping bzw. ICMP

nmap -sS -n <adresse>

 

 

VLAN

VLAN Device erstellen

Das Physical Device darf nicht konfiguriert sein.

Beachte: VID erst ab 2 vergeben. VID unter 2 wird nicht funktionieren.

Beachte: vid = VLAN-ID (z.B. 512) / vlan-dev = VLAN-Device (z.B. vlan512)

  1. yast -> Network Devices -> Network Settings
  2. Add -> Device Type = VLAN
  3. Device wählen + Adressvergabe wählen -> Next -> OK -> Fertig

VLAN erstellen in der Kommandozeile

vconfig add eth0 <vid>

VLAN Adressvergabe

ip addr add <ip>/<mask> brd + dev <vlan-dev>

VLAN entfernen

vconfig rem <vlan-dev>

 

Veröffentlicht unter VLAN

Bonding

Bonding Interface hinzufügen

Stelle sicher, dass die eth-Interfaces nicht konfiguriert sind.

  1. yast -> Network Devices -> Network Settings
  2. Add -> Device Type = Bond -> Next
  3. Adressvergabe wählen & Bond Slaves wählen
  4. Bond Driver Options wählen:
    1. mode=active-backup miimon=100: Failover
    2. mode=balance-rr: Mix aus Failover und Loadbalancer
    3. mode=balance-xor: Mix aus Failover und Loadbalancer
    4. mode=broadcast: Failover
    5. uvm.

Bonding in der Kommandozeile

Interfaces hinzufügen

ifenslave bond0 <dev1> <dev2>

Interfacegezielt aktivieren

ifenslave -c bond0 <dev>

Interface löschen

ifenslave -d bond0 <dev>

Network Bridging

Bridge via yast

  1. yast -> Network Devices -> Network Settings
  2. Device Type = Bridge
  3. DHCP oder Static -> Device wählen
  4. Fertig

Bridging via Command Line

bridge-utlis installieren

Bridge anlegen und Interface einbinden

brctl addbr <name>
brctl addif <name> <interface>

Interface auskonfigurieren

brctl delif <name> <interface>

Bridges einsehen

brctl show

 Bridge aktivieren

ip link set <name> up

 IP an Bridge vergeben

ip add add <IP>/<mask> brd + dev <bridgename>

Bridge löschen

ip link set br0 down
brctl delbr br0

 Bridge Config persistent

Einträge in /etc/sysconfig/network/ifcfg-<bridgename> vornehmen:

BOOTPROTO='[static|dhcp]'
BRIDGE='yes'
BRIDGE_FORWARDDELAY='0'
BRIDGE_PORTS='<devices>'
BRIDGE_STP='off'
STARTMODE='onboot'
USERCONTROL='no'

 

 

 

Ethernet Device

Device Informationen ausgeben

ip -s link show eth0

Device Attribute setzen (z.B.)

ip link set eth0 [up|down]

 MAC Adresse setzen

ip link set address 00:22:33:44:55:66 dev eth0

Device Monitoring

ip monitor all

 

 

 

Route anlegen/löschen

Route online konfigurieren + persistenz

Route in lokales Netz

ip route add <netz>/<mask> dev eth0

Route in anderes Netz

ip route add <netz>/<mask> via <gateway>

Default Route setzen

ip route add default via <gateway>

 Route löschen

ip route delete <netz>/<mask> dev eth0

Route persistenz

Zu editieren in: /etc/sysconfig/network/routes

Nicht-Default Route setzen

<netz> <gateway> <mask> <device>

 Default Route setzen

Default <gateway> <mask> <device>

 

Veröffentlicht unter Route

(Zusätzliche) IP vergeben

IP online konfigurieren

Diese Konfigurationen gehen nach einem Neustart verloren. Für den Dauerhaften Betrieb den unten stehenden Teil beachten.

IP anlegen

ip addr add <IP>/<mask> brd + dev eht0

Zusätzliche IP anlegen mit Alias

ip addr add <IP>/<mask> brd + dev eth0 label eth0:new

IP löschen

ip addr del <IP>/<mask> dev eth0

 

Persistente IP Konfiguration

Entsprechende Devicedatei editieren. Bsp.: /etc/sysconfig/network/ifcfg-eth0. Der Name „alias“ ist eine Variable und kann nach Belieben gesetzt werden.

IPADDR_alias='<IP>'
NETMASK_alias='<Mask>'
LABEL_alias='alias'
Veröffentlicht unter ip